Holzkirchen

05. Kožany

Die griechisch-katholische Holzkirche der Begegnung des Herrn mit Simeon, 1760, NKP

 Die griechisch-katholische Holzkirche von Kožany ist im Jahre 1760 erbaut worden. Sie ist dem Feiertag der Begegnung des Herrn gewidmet. Dieses Gotteshaus war jedoch ursprünglich dem Feiertag Mariä Schutz und Fürbitte gewidmet. Das Fest der Begegnung des Herrn erinnert an die Begegnung des Gotteskindes und der Gottesmutter mit dem gerechten Simeon und der Prophetin Hanna im Tempel von Jerusalem.

 Die Holzkirche von Kožany ist im Blockhaus-Stil erbaut worden. Das Gotteshaus besteht aus dem Altarraum, dem Kirchenschiff und dem Vorraum. Jeder Gebäudeteil hat den Kirchturm mit dem Kreuz. Die Holzkirche steht auf dem Steinfundament. Die Kirchtürme sowie das Kirchendach sind mit Holzschindeln bedeckt. Im Hauptkirchturm hängen drei Glocken. Die eine Glocke stammt aus dem Jahre 1406. Sie stellt daher eine Rarität unter Glocken in Holzkirchen in der Slowakei dar.   

             Das Gotteshaus hat eine mit Ikonen geschmückte Wand mit zwei Türen, die zwischen dem Kirchenschiff und dem Altarraum steht. Diese Ikonostase stammt aus dem 18. Jahrhundert. Sie hat fünf Ikonenreihen. In der Hauptreihe der Ikonostase sind folgende Ikonen: der hl. Nikolaus von Myra, hl. Gottesmutter Hodegetria (Wegweiserin), Christus als Lehrer und Meister und die Patrozinium-Ikone der Begegnung des Herrn. Die Königstür besteht aus zwei Türflügeln mit Darstellungen der vier Evangelisten und der Verkündigung an die Allreine Jungfrau. Auf dem Gewände der Königstür ist links der hl. Basilius der Große, rechts der hl. Gregor von Nazianz dargestellt. Über der Hauptreihe der Ikonostase ist die Reihe der Ikonen der großen byzantinischen Feste mit der Ikone der Fleischwerdung – Gottesgebärerin als Fürbeterin (Oranta) mit Christus an der Brust und mit zwei Erzengeln. Über der Reihe der Festtagsikonen ist die Reihe der Apostel mit der Ikone Christus der Hohepriester. Über der Apostelreihe ist die Reihe der alltestamentlichen Propheten. In ihrer Mitte ist die Ikone der Kreuzigung Christi mit den Assistenzfiguren der heiligen Gottesmutter und des Evangelisten Johannes. Die fünfte Ikonenreihe befindet sich unter der Hauptreihe der Ikonostase. In ihr sind folgende Ikonen: der hl. Petrus und der hl. Paulus mit Gottesmutter, der Traum des Jakobs. Im Altarraum befindet sich der Altartisch mit der Pieta-Ikone aus dem 19. Jahrhundert. 

              Die aus dem 18. Jahrhundert stammenden Ikonen im Altar- und Kirchenschiff erhören die Schönheit dieses Gotteshauses. Die Innenrestaurierung der Holzkirche wurde in den Jahren 1965/1970 und die Außenrestaurierung in den Jahren 2000/2003 realisiert.

 

 

Kontakt:
Reisebüro BYZANT
Hlavná 3, 080 01 Prešov
tel.: + 421 51 7562668
e-mail: info@drevenechramy.sk