Holzkirchen

14. Topoľa

 Die griechisch-katholische Holzkirche des hl. Erzengel Michael, 1700, NKP

    Die griechisch-katholische Holzkirche in Topola wurde gegen 1700 gebaut und dem hl. Erzengel Michael geweiht. Das Dorf hat zwei Kirche in der Gegenwart. Die Holzkirche und die neue Mauerkirche, die den hl. Petrus und Paulus geweiht ist, wurden im Jahre 1994 gebaut. Es ist die Göttliche Heilige Liturgie in der alten Kirche nicht mehr gefeiert. Am Anfang des 19. Jahrhunderts wurde in der Familie des damaligen grieschisch-katholischen Priesters ein Priester und eine bedeutende National- und Kulturgestalt Alexander Duchnovič Duchnovic geboren.
    Das Kirchengebäude ist dreiteilig, dreiräumig und eintürmig. Ein massives Dach bildet optisch ein einheitliches Objekt. Die Kirche hat eine Blockhauskonstruktion, die auf einem niedrigem Steinfundament ruht. Der Kircheneingang in den Vorraum ist aus der Westseite. Der Turm hat eine Form der abestutzten Pyramide, die mit Schindeldach gedeckt ist. Ein grundrissig kleineres Türmchenkörper mit einem Dreiarmkreuz ist auf dem Turm eingesetzt. Ein Konus mit Dreiarmkreuz ist auf dem Pyramidaldächlein gestellt. Ein anderer Dreiarmkreuz ist über dem Heiligtum auf dem Kirchenabschluss eingesetzt.
    Ursprünglich waren im Turm drei Glocken. Später wurden in den allein stehenden Glockenturm neben der Kirche übertragen. Anschliessend sind in der Mauerkirche gelandet.
    Die Ikonostase tritt mit ihrer Farbenvarietät hervor. Sie hat vierreihige Architektur mit Ikonen auf vier Etagen. Sie stammt aus der Hälfte des 18. Jahrhunderts. Die Diakonentür sind ohne Türflügel. Die Königstür sind doppelflügig mit sechs Medaillons der Evangelisten und der Verkündigung. Die Ikonen des hl. Bischofs Nikolaus, Gottesmutter Hodigitrie, Christus Pantokrator und des hl. Erzengel Michael sind in der ersten Reihe eingesetzt. Die zweite Festtagsreihe hat in ihrer Mitte die Ikone des Letzten Abendmahls. Die dritte Apostelreihe enthält in ihrer Mitte die Ikone von Christus der Erzpriester zusammen mit Gottemutter und dem hl. Johannes der Täufer. Die vierte Reihe nennt man die Prophetenreihe. In ihrer Mitte befindet sich Christus auf einem roten Dreiarmkreuz und Gottesmutter und hl. Evangelist Johannes an der Seiten.
    Eine Bestandteil des Kirchenareals ist ein selbstständiger Holzglockenturm, der im 20. Jahrhundert gebaut wurde. In der Gegenwart ist er leer. Der Glockenturm wurde auf einem Steinfundament gebaut. Er hat eine einfache Säulenkonstruktion. Das Dach ist mit dem Brettdach bedeckt. Im Dachstirnteil befindet sich ein einfacher Einarmkreuz.

Kontakt:
Reisebüro BYZANT
Hlavná 3, 080 01 Prešov
tel.: + 421 51 7562668
e-mail: info@drevenechramy.sk